Menu
Ticketing

Ist der Rote Thunfisch durch Überfischung bedroht?

In der Europäischen Roten Liste der Meeresfische der Internationalen Union für die Erhaltung der Natur (IUCN) von 2015 wird der Rote Thunfisch als nahezu bedroht eingestuft.

Überfischung und Überkapazitäten der Fischereiflotten sind die Hauptursache für die Dezimierung des Roten Thuns.

Haben Sie das gewusst?

Die Geißel des Plastiks im Meer bedroht auch den Roten Thunfisch. Laut einer 2015 durchgeführten Studie über große Raubfische im Mittelmeer (Thunfisch und Schwertfisch) enthielten 32,4 % der untersuchten Exemplare von Rotem Thun Plastik in ihren Mägen, was für die IUCN ein echtes Problem und ein Warnsignal für die möglichen Auswirkungen dieses Mülls auf die menschliche Gesundheit darstellt.

Thon Mer

Um einen totalen Zusammenbruch der Populationen zu vermeiden, wurde 2006 ein Wiederherstellungsplan für denOstatlantik und das Mittelmeer wurde angenommen, einschließlich Maßnahmen zur Überwachung und Kontrolle der Fangtätigkeit (Schonzeiten, Verpflichtung einer „Mindest-Erhaltungsgröße“ von 115 cm oder 30 kg (für bestimmte Arten der Fischerei gibt es Ausnahmeregelungen bei 8 kg oder 75 cm), Verbot von Aufklärungsflugzeugen, Anwesenheit von Beobachtern an Bord der Schiffe, Rückverfolgbarkeit der Fänge usw.), aber die Fangquoten sind immer noch zu hoch

Ein kleiner Sieg bei CITES

Unter dem Druck von Nichtregierungsorganisationen und bestimmten Staaten (darunter das Fürstentum Monaco und Frankreich), die sich für die Aufnahme der Art in Anhang 1 des Übereinkommens über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES) einsetzen – was ein Verbot des internationalen Handels zur Folge hätte – wird die Quote für 2010 nach unten korrigiert (13 500 Tonnen), wobei zum ersten Mal wissenschaftliche Gutachten berücksichtigt werden; ein wichtiger Sieg für Organisationen, die sich für einen nachhaltigen Fang von Rotem Thun einsetzen!

thons-congeles

Eine Verbesserung der Situation seit 2019

Dank der Stärkung des Wiederauffüllungsplans und einer effektiveren Kontrolle verbessert sich die Situation des Roten Thuns ab 2009. Die gemeldeten Fänge sind rückläufig, die Luftüberwachung zeigt, dass junge Rote Thunfische häufiger vorkommen, die Biomasse des Laichs zunimmt und die Fischer sie regelmäßiger beobachten. Heute ist die Art nicht mehr „überfischt“, aber der aktuelle Bestand ist, obwohl er sich in einem besseren Zustand befindet, weit davon entfernt, sein vorindustrielles Niveau wieder zu erreichen, und schlechte Praktiken wie die illegale Fischerei gehen weiter.

Da die Fangquoten erhöht werden sollen (32.240 Tonnen für 2019, 36.000 Tonnen für 2020 – davon 19.460 Tonnen für die Europäische Union und 6.026 Tonnen für Frankreich) – die höchsten Werte seit Einführung des Wiederauffüllungsplans – liegt es an der internationalen Gemeinschaft, den Wissenschaftlern und den Verbrauchern, die Situation des Roten Thuns in den kommenden Jahren sorgfältig zu überwachen. Fortsetzung folgt!

Experten-Ecke

Was ist Blauflossenthunfisch?
Anfänger
Warum ist der Rote Thun so begehrt?
Anfänger
Wie groß und schwer ist der Rote Thunfisch?
Wie wird der Blauflossenthun gefangen?
Wird der Rote Thunfisch im Mittelmeer verschwinden?
Experte
Gibt es Blauflossenthunfisch aus Aquakultur?
Bestätigt
Was ist die wirtschaftliche Bedeutung von Thunfisch?
Wie werden die Bestände des Roten Thun verwaltet?
Experte
Können wir Blauflossenthunfisch essen?