Die Ausstellung Polar Mission

Die Ausstellung Mission Polaire: Die Entdeckung der Pole

Ab dem 4. Juni 2022 werden Sie auf einem Rundgang in fünf Etappen als Reporter auf eine Polarmission geschickt! Eine immersive Reise, um mehr über diese fernen und geheimnisvollen Länder zu erfahren.

POLARMISSION DIE AUSSTELLUNG

Die Pole, als ob Sie dort wären!
Ab dem 4. Juni 2022 bietet die neue Ausstellung des Ozeanographischen Museums die Möglichkeit, in fünf Etappen in das Herz der Arktis und Antarktis einzutauchen. Hier begegnen Sie den großen Entdeckern, die sich dorthin gewagt haben, den Arten, die sich an diese extremen Lebensräume angepasst haben, den Menschen, die den hohen Norden als Wohnort gewählt haben, den Forschern, die die Wissenschaft vorantreiben… Wie ein Reporter werden Sie mit einer Eintrittskarte ausgestattet, die einen Presseausweis zeigt, mit dem Sie während Ihres Spaziergangs alle möglichen Inhalte und Informationen abrufen können. An Bord einer Polarmission können Sie alle Informationen sammeln, die für die Erstellung Ihrer Reportage nützlich sind, die Sie am Ende des Besuchs abliefern sollen.

Als Höhepunkt des Rundgangs bietet der Raum „IMMERSION“ 650 m2 Projektionsfläche, um die Schönheit, aber auch die Zerbrechlichkeit der Polarwelten hautnah zu erleben. Weil gesunde Pole für das Gleichgewicht des Planeten Erde absolut unerlässlich sind, haben Fürst Albert I. um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert und Seine Durchlaucht Fürst Albert II. heute diese extremen Gebiete in die DNA Monacos aufgenommen. Das eine wird das Ozeanographische Institut sein, das andere die Stiftung Prinz Albert II. Diese große Ausstellung ist ein weiteres Beispiel dafür.

Siehe auch